Polarlichtprojektor

Auch zur Darstellung von bewegten Polarlichtern haben wir uns einen mit einfachen Mitteln realisierbaren Projektor ausgedacht: Eine Lampe beleuchtet eine ausgeschnittene Spaltblende vor der eine drehbar gelagerte runde Strukturglasscheibe (wie man sie z.B. in Küchentüren findet) von einem Motor angetrieben wird. Da keinerlei abbildende Optik beteiligt ist, erscheint an der Kuppel eine diffuse Leuchterscheinung, die sich durch die langsame Drehung der Scheibe in ihrer Gestalt immer wieder ändert und damit ein Polarlicht ziemlich realistisch darstellt. Der einzige Unterschied ist die fehlende Farbe; mit Farbfiltern haben wir aber die Erfahrung gemacht, daß die Darstellung dann zu kitischig bunt und damit unrealistisch wirkt.

Letzte Änderung am: Fr 16 Jun 2006 15:07:51 CEST - geändert durch: Not Availiable

Geschichte

Überblick Technik

Marsprojektor

Polarlichtprojektor

Milchstraßenprojektoren

Weitere Zusatzeffekte

 
Titelbild Planetarium