Der Himmel im Juli 2024

Sichtbare Planeten

Aktuell ist für Planetenbeobachter immer noch wenig geboten:
Mars, Saturn und Jupiter erscheinen in der zweiten Nachthälfte im
Osten.

Ende des Monats steuert Mars zunehmend auf Jupiter zu, am 31.7. ergibt sich am frühen Morgen ( ca. zwischen 3 und 5 Uhr) zusammen mit der schmalen Mondsichel und Aldebaran im Stier ein hübscher Himmelsanblick.

Der Sternenhimmel

Der Juli ist der beste Monat, um die südlichen Sternbilder Skorpion und Schütze zu beobachten. Von Deutschland aus sind sie sehr nah am Horizont zu finden. Wer jedoch in der Mittelmeerregion Urlaub macht, kann sie deutlich höher am Himmel sehen. Oberhalb von Skorpion und Schütze verbergen sich die unscheinbaren Sternbilder Schlangenträger, Schlange und darüber der Herkules. Die besonders hellen Sterne am Himmel sind Arktur im Bootes, Wega in der Leier, Deneb im Schwan und Atair im Adler.

Das Band der Milchstraße zieht sich quer über den Himmel. Da es bei uns im Juli aber nachts nicht ganz dunkel wird, ist es besser, die Milchstraße erst im August anzuschauen. Der Große Bär ist auf der Sternkarte nur noch zum Teil zu sehen. Er sinkt zunehmend dem Horizont entgegen und ist jetzt in nordwestlicher Richtung zu finden.


Quelle: „Vereinigung der Sternfreunde e.V.“

Letzte Änderung am: Fri Jul 5 17:40:46 2024 - geändert durch: Christine Zerbe

Öffnungszeiten, Kontakt

Vortrag zur Beteigeuze-Bedeckung vom 12.12.2023

Juni/Juli/August im Botanischen Garten

Vorschau

Der Himmel im Juli 2024

Kalender 2024

Interessante Astro-Links

Rückblick 2024

Rückblick 2023

Rückblick 2022

Rückblick 2020-2021

Rückblick 2017-2019

Rückblick 2013 - 2016

20.03.2015, partielle Sonnenfinsternis - ein Ré­su­mé

27.07.18: Rückblick auf die Totale Mondfinsternis

Komet NEOWISE (Sommer 2020)

Information in English

 
Titelbild Veranstaltungen