Der Himmel im Juni 2024

Sichtbare Planeten

Aktuell ist für Planetenbeobachter immer noch wenig geboten:
Mars und Saturn erscheinen allmählich wieder in der Morgendämmerung im Osten.

 

Der Sternenhimmel

Tief über dem südöstlichen Horizont funkelt Antares im Skorpion. Hoch am Himmel, man muss den Kopf schon in den Nacken legen, wird man dagegen den Großen Wagen finden. Wenn man den Schwung der Wagendeichsel in Richtung Horizont verlängert, trifft man erst auf den hellen Stern Arktur im Bootes und später auf Spica in der Jungfrau. Noch ein Stück weiter nach rechts schwebt der Löwe über dem südwestlichen Horizont.

Etwas links oberhalb des hellen Sterns Arktur im Bootes fällt ein kleines Halbrund von Sternen auf: Die Nördliche Krone mit ihrem Hauptstern Gemma, dem Edelstein. In Richtung Horizont erstreckt sich der Schlangenträger zusammen mit der zweigeteilten Schlange; beide Sternbilder sind recht lichtschwach. Attraktiver wird der Sternenhimmel wieder in Ostrichtung. Dort ist bereits das Sommerdreieck aus den drei hellen Sternen Wega in der Leier, Deneb im Schwan und Atair im Adler aufgegangen.


Quelle: „Vereinigung der Sternfreunde e.V.“

Letzte Änderung am: Tue May 28 21:35:56 2024 - geändert durch: Christine Zerbe

Öffnungszeiten, Kontakt

Vortrag zur Beteigeuze-Bedeckung vom 12.12.2023

Juni/Juli/August im Botanischen Garten

Vorschau

Der Himmel im Juni 2024

Kalender 2024

Interessante Astro-Links

Rückblick 2024

Rückblick 2023

Rückblick 2022

Rückblick 2020-2021

Rückblick 2017-2019

Rückblick 2013 - 2016

20.03.2015, partielle Sonnenfinsternis - ein Ré­su­mé

27.07.18: Rückblick auf die Totale Mondfinsternis

Komet NEOWISE (Sommer 2020)

Information in English

 
Titelbild Veranstaltungen