Komet NEOWISE

Erst Ende März wurde der Komet NEOWISE (C/2020 F3) entdeckt. Einige Tage war er gut mit dem bloßen Auge beobachtbar, inzwischen hat er an Helligkeit abgenommen und es ist ein Fernglas nötig. Man benötigt dazu gute Sicht auf den Horizont in Richtung Norden. Er ist unterhalb des Großen Wagens zu sehen. Eine Aufsuchkarte ist unten angefügt. Details wie sein Staub- und Plasmaschweif sind im Teleskop oder auf eine länger belichteten Fotografien zu sehen.

Ein weiteres Schauspiel Anfang Juli waren ungewöhnlich helle "Leuchtende Nachtwolken". Ein Phänomen, das um die Sommersonnenwende entsteht, wenn Sonnenstrahlen an Eiskristallen in etwa 80 km Höhe reflektiert werden.

In unserer Bildergalerie sind mehrere Fotos des Kometen und der Leuchtenden Nachtwolken zu sehen. Der Komet steht aus unserer Sicht im Norden knapp über dem Horizont. Die Leuchtenden Nachtwolken sind das helle Wolkenband am Nordhorizont.

 

 

(Karl Thurner, 7.7.20, ca. 4 Uhr, Takahashi Epsilon 160/500, f/3.3. Canon 700D modifiziert, Belichtungszeit 2 Sekunden)
Letzte Änderung am: Sa 25 Jul 2020 17:22:40 CEST - geändert durch: Christine Zerbe

24.10. Astronomietag

Vorschau

Komet NEOWISE

Interessante Astro-Links

Rückblick 2020

Rückblick 2017-2019

Rückblick 2013 - 2016

20.03.2015, partielle Sonnenfinsternis - ein Ré­su­mé

27.07.18: Rückblick auf die Totale Mondfinsternis

Öffnungszeiten und Kontakt

 
Titelbild Veranstaltungen