2020 -2021

Ende 2019 begannen wir mit großem Optimismus und Eifer die Veranstaltungen für 2020 zu planen. Schon zu Jahresbeginn hatten wir viele Anfragen für Gruppenbesichtigungen bei uns, ein Vereinsausflug war fast fertig geplant und wir hatten uns noch viele weitere Aktivitäten vorgenommen. Für den Astronomietag am 28. März waren schon die Plakate gedruckt, die Vorträge vorbereitet - und dann beendete der Ende März folgende Corona-Lockdown diese Pläne. Deswegen fällt der Rückblick auf 2020 und 2021 deutlich kürzer aus als sonst.

Januar - März 20

  • 10 Gruppen und Schulklassen besuchen uns
  • 3 Monatsvorträge am 1. Freitag im Monat
  • Astrozirkel trifff sich zweimal
  • verschiedene Arbeits- und Planungstreffen
  • Treffen für Neumitglieder im Verein
  • neue Ausgabe des Uranus erscheint

April - Juni 20

  • wöchentliche Videokonferenzen, bei denen interessierte Mitglieder astronomische Themen diskutieren konnten
  • schönes Wetter und klarer Himmel ermöglichten in diesen Monaten viele wunderbare Astrofotos
  • Arbeit an einer Sonderausgabe des Uranus zum Thema Astrofotografie
  • Vorbereitungstreffen zur Wiedereröffnung der Sternwarte

Juli 20

  • 03. 07. Wiedereröffnung mit Vortrag und Beobachtungsabend - vorerst nur alle 14 Tage freitags geöffnet
  • 13.07. Astrozirkel (vereinsintern)
  • 17.07. Vortrag und Beobachtungsabend
  • 31.07. Vortrag und Beobachtungsabend

Eine kurze Zusammenfassung des Abends vom 31. Juli:

Sommerferien, herrliches Wetter und fast Vollmond - für viele ein guter Anlass unserer Sternwarte einen Besuch abzustatten. Wir waren mit zehn Vereinsmitgliedern darauf vorbereitet. Am Eingang war ein Tisch aufgebaut für die Erfasssung der Kontaktdaten und zur Zählung der Besucher.  25 durften dann nach oben und konnten durch die Teleskope einen Blick auf den fast vollen Mond werfen und erfuhren in einem kurzen Vortrag, was es gerade am Himmel zu sehen gibt. Nach etwa einer Stunde erfolgte der Wechsel und die nächsten 25 durften kommen. Da es inzwischen dunkler war konnten sie dann auch Jupiter und Saturn sehen. Und es gab sogar noch einen dritten Durchgang!

Es kam dadurch bedauerlicherweise zu längeren Wartezeiten. Deswegen bauten wir für die Wartenden ein weiteres Teleskop auf dem Vorplatz auf.

Fazit: Wir freuen uns, wenigstens im eingeschränkten Modus wieder öffnen zu können. Leider bedeutet das gerade im Sommer, wenn es erst spät dunkel wird, dass nicht alle Besucher in den vollen Genuss des Nachthimmels kommen.

Foto: Dr. Siegfried Weida

August 20

  • immerhin vier Ferienprogrammtermine konnten für die Gemeinden Diedorf, Königsbrunn und Neusäß angeboten werden 
  • an zwei Freitagen war die Sternwarte geöffnet
  • zwei vereinsinterne Beobachtungsabende fanden statt

September - Oktober 20

  • wir haben jeden Freitag geöffnet 
  • vereinsinterne Veranstaltungen (Astrozirkel, Beobachtugsabende, Jugendgruppe, ...) finden statt
  • Sonderausgabe des Uranus zum Thema Astrofotografie erscheint
  • 24.10.: 2. Astronomietag
  • danach Sternwarte wegen steigender Infektionszahlen wieder geschlossen

November - Dezember 20

  • Rückkehr zu Videokonferenzen
  • keine Veranstaltungen

2021

Januar - Februar 21

  • neue Ausgabe der Vereinszeitschrift Uranus erscheint
  • wieder vereinsinterne Treffen als Videokonferenzen

März 21

Als Thema des bundesweiten Astronomietages wurde diesmal unser kosmischer Nachbar, der Mond gewählt. In einem Youtube-Lifestream übertrugen wir Bilder direkt von unseren Teleskopen. Die Zuschauer konnten somit in die karge Mondlandschaft aus erstarrten Lavameeren und Einschlagskratern in allen Größen eintauchen. Dazwischen hielt unsere Jugendgruppe kurze Vorträge zum Thema Mond.

Mai 21

Passend zum Beginn der Pfingstferien und dem nahenden Vollmond boten wir am 21.5. wieder einen Youtubestream mit Livevortrag und Livebeobachtung an. Diesmal betrachteten wir den Mond und seine Phänomene anhand ausgewählter Gemälde.

Leider versteckte sich der Mond an diesem Abend hinter dicken Wolken.Deswegen mussten wir statt der Beobachtung auf Mondfotos zurückgreifen.

Link: https://www.youtube.com/watch?v=UOiH-KMzJxQ

Juni 21

Die partielle Sonnenfinsternis am 10.6.21 war wetterbedingt sehr spannend. Pünktlich zum Beginn um 11:34 Uhr setzte in Diedorf der Regen ein. Zur Zeit der maximalen Bedeckung von 6% blinzelte die Sonne dann durch ein Wolkenloch und ließ sich bis zum Ende des Ereignisses beobachten. Wir bekamen in der Sternwarte auch noch kurz Besuch von einem Bayern1-Team, das einen kurzen Radiobeitrag zur Sonnenfinsternis machte.

Die Wolken waren im Augsburger Gebiet sehr unterschiedlich verteilt, so dass an verschiedenen Orten unterschiedliche Phasen der Sonnenfinsternis beobachtet werden konnten. Die ersten Fotos davon sind hier.

Letzte Änderung am: Do 29 Jul 2021 22:37:18 CEST - geändert durch: Christine Zerbe

7.9. Earth Night

11.9. Sternenwanderung im Schmuttertal

27.9. Die Farben des Universums (vhs)

Öffnungszeiten, Kontakt, Coronaregeln

Vorschau

Kalender 2021

Interessante Astro-Links

Rückblick 2020-2021

Rückblick 2017-2019

Rückblick 2013 - 2016

20.03.2015, partielle Sonnenfinsternis - ein Ré­su­mé

27.07.18: Rückblick auf die Totale Mondfinsternis

Komet NEOWISE (Sommer 2020)

 
Titelbild Veranstaltungen